Kennt Ihr Bento?

Für alle, die es nicht kennen, möchte ich hier einmal Wikipedia zitieren:

Das Bentō (japanisch 弁当) ist eine in Japan weit verbreitete Darreichungsform von Speisen, bei der in einem speziellen Kästchen mehrere Speisen durch Trennwände voneinander getrennt sind. Das Kästchen zusammen mit den Speisen nennt man ebenfalls Bentō.

Hier der Link zum weiterlesen: Wikipedia Bento

Ich selber habe die praktische Art, Essen mitzunehmen schon vor etwa acht Jahren für mich entdeckt. Eine Zeit lang habe ich mein Mittagessen täglich so mitgenommen. Mal mehr, mal weniger niedlich angerichtet. Da der Sommer dieses Jahr so unglaublich schön warm und sonnig war, habe ich meine Mittagspausen auch überwiegend auf der Wiese vor dem Büro verbracht als in der Kantine. Also habe ich meine Bentoboxen dafür wieder herausgeholt und wieder begonnen mein Essen mitzunehmen.

Da im Sommer noch ein paar größere Boxen dazu gekommen sind, hat meine bisherige Tasche nicht mehr gepasst. Für die größeren Boxen habe ich ein Schnittmuster für eine Boxy Bag als Basis genommen. Schnittmuster dafür findet man ganz leicht und kostenlos über eine Google-Suche. Dies habe ich auf die Maße meiner Box angepasst. Ich habe es auf Karopapier erst einmal gezeichnet und getestet, ob es so passt. Als ich den Schnitt gut angepasst habe, hab ich es auf den Stoff übertragen. Zugeschnitten habe ich einmal Oberstoff und einmal Futterstoff. Damit die Tasche auch eine leichte Kühlfunktion hat, habe ich eine Kühltasche aus dem Supermarkt als Zwischenlage verwendet. Hier kann man jede der Kühltaschen verwenden, die in der Gefrierabteilung zu kaufen sind.

Weiter ergänzt habe ich ein kleines Täschchen auf der Außenseite und natürlich Tragegriffe. Die tolle Stickerei habe ich über Etsy gefunden bei der Verkäuferin StringTheoryFabArt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere