Blumen kann man immer tragen

(Beitrag enthält Werbung)

Zumindest bin ich absolut der Überzeugung. Ich trage nicht nur gerne mal eine Blume im Haar sondern auch als Kleider. Natürlich freue ich mich auch über Blumen, die ich geschenkt bekomme, jedoch kommt das eher selten vor.

Für das Probenähen von Konfettipatterns habe ich einen Stoff von Traumbeere ausgesucht. Den Stoff habe ich vor ein paar Monaten auf dem Stoffmarkt in Hamburg gekauft. Dass ich genau diesen Stoff haben wollte war übrigens die Schuld meiner Nachbarin. Sie war schon früher auf dem Stoffmarkt als ich. Gerade als ich los fahren wollte kam sie zurück von dort und hat mir ihre Einkäufe gezeigt. Unter anderem auch genau diesen schönen Jersey mit den Blumen. Also habe ich an dem Stand von Traumbeere genau nach diesem Stoff gefragt. Die anderthalb Meter, die ich gekauft habe, waren eigentlich für ein anderes Kleid geplant. Zum Glück habe ich dieses aber nicht einmal angefangen zu nähen, als ich Frederike kennengelernt habe. Zu diesem schönen Schnitt finde ich den Stoff einfach viel passender.

Wie im letzten Beitrag kann ich von dem Kleid wirklich nichts negatives sagen. Es lässt sich richtig gut nähen, passt auch bei mir im Oberteil ohne Anpassungen (was schon sehr selten ist) und ist einfach nur bequem. Toll sind die Taschen, die im Schnitt vorgesehen sind. So dekorativ Handtaschen auch sind: Manchmal ist es schöner nichts auf der Schulter zu haben sondern einfach nur in die Tasche stecken zu können.

Ach doch. Da fällt mir gerade der einzige Negativpunkt ein. Die Taschen sind für große Smartphones ein bisschen zu klein. Hier kann aber ohne Probleme angepasst werden. Einfach den Taschenbeutel waagerecht durchschneiden, um zwei bis drei Zentimeter auseinander ziehen und dann vielleicht noch den Eingriff anpassen. Schon gehen auch die größeren Telefone ohne Probleme in die Taschen vom Kleid.

Für mein Kleid habe ich den längeren Rock in Knielänge ausgesucht. Wenn ich ganz ehrlich bin ich das auch meine bevorzugte Länge für Röcke und Kleider. Außerdem hat das Kleid den tieferen Ausschnitt mit Beleg verarbeitet und die Dreiviertelärmel. Somit ist es also wirklich angenehm für die etwas kühleren Tage im Sommer und Frühherbst. Der Rock ist einfach in Kellerfalten gelegt.

Die tollen Bilder hat übrigens auch Stefan Weeber gemacht. Er begeistert mich immer wieder mit seinen Bildern. Selbst Anfängerinnen im Modeln wie ich es bin sehen auf seinen Bildern fast schon wie Profis aus. Tausend dank also, lieber Stefan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere